Modexer Warte (33034 Brakel)

Zurück zur Turmauswahl

Allgemeine Infos zum Wartturm:

Name(n) der Warte:

Modexer Warte, Modexer Turm

Stadt, Gemeinde, Kreis:

33034 Brakel, Landkreis Höxter (HX)

Lage des Turms:

Östlich von Brakel auf ca. 203m Höhe ü.N.N.

GPS-Daten:

51° 43’ 59.88” N und 9° 13’ 07.60” E

Anfahrt / Parken:

Von Paderborn über die B64 bis zur Abfahrt Brakel-Erkeln (Hembsen), weiter bis Hembsen. Oder von Höxter über die B64 bis Abfahrt Hembsen, weiter bis Hembsen. In Hembsen weiter Richtung Bökendorf halten und nach ca. 2-3km an einer Kreuz- zung Richtung Brakel-Stadtmitte halten. Turm nach ca. 1km auf der rechten Seite sichtbar. Parkplätze direkt am Turm.

Besichtigung:

Jederzeit möglich

Bauzeit:

Ende 14.Jh.

weitere Informationen:

2014 war der Turm eine Zeit lang gesperrt seit Juni ist er wieder zugänglich, es wurden die Plattform und einige Holztreppen ausgetauscht.

Literatur und Quellen:

1) Hinweistafel am Turm
2) Die Warte - Heimatzeitschrift für die Kreise Paderborn und Höxter, Ausgabe 139 - Herbst 2008

Turmeigenschaften:

Turmart und Baumaterial:

Rundturm

Turm-Maße:

Höhe: 12,60m, Durchmesser: 5,40m bzw. knapp 17m Umfang, Mauerstärke 1m ab der zweiten Ebene, am Eingang nur 0,45m

Eingangshöhe und Maße:

Spitzbogiger Eingang in 0,60m Höhe mit 1,84x0,66m Maße

Besondere Merkmale:

Von außen führen zunächst 4 Steinstufen zum Eingang von dort aus führen 5 Steinstufen und eine 10-stufige Holztreppe zur zweiten Ebene wo von dort aus eine 12-stufige Holztreppe zur Kuppelebene führt, eine 19-stufige Holztreppe führt dann zur oberen Ebene und von dort aus führt eine 12-stufige Holz- treppe zur kanpp 11,80m hoch gelegenen Plattform. Der Turm verfügt im inneren über einen Kuppelebene in der sich evtl. eine Türmerstube untergebracht war sowie über mehrere Schieß- scharten auf einigen Ebenen verteilt. Kragsteine am oberen Ende könnte für einen hölzernen Wehrgang gewesen sein?

Modexer Warte