Heinturm (34414 Warburg)

Zurück zur Turmauswahl

Allgemeine Infos zum Wartturm:

Name(n) der Warte:

Heinturm, Ossendorfer Warte

Stadt, Gemeinde, Kreis:

34414 Warburg, OT Ossendorf, Landkreis Höxter (HX)

Lage des Turms:

Auf dem Heinberg auf ca. 260m Höhe ü.N.N.

GPS-Daten:

51° 29’ 56.67” N und 9° 05’ 30.31” E

Anfahrt / Parken:

A44 Abfahrt Warburg weiter über B252 Richtung Warburg, dann über die B7 Richtung Scherfede. In Ossendorf nach Rhoden abbiegen. Am Ortsausgang Parken. Turm ist ausgeschildert.

Besichtigung:

Außenbesichtigung jederzeit möglich

Bauzeit:

1430

weitere Informationen:

Der Erzbischof von Mörs ließ ca. 1430 die Warte auf dem Hein- berg erbauen. Um 1540 war diese sogar ständig besetzt. Im 2.Weltkrieg lag der Turm unter Artilleriebeschuß, die Schäden wurden nach dem Krieg wieder beseitigt.

Literatur und Quellen:

1) L. Lippert, Das Eggegebirge, Bad Driburg 1996
2) Die Warte - Heimatzeitschrift für die Kreise Paderborn und Höxter, Ausgabe 139 - Herbst 2008

Turmeigenschaften:

Turmart und Baumaterial:

Rundturm

Turm-Maße:

ca. 15m hoch mit ca. 3,90m Durchmesser

Eingangshöhe und Maße:

?, in etwa halber Höhe

Besondere Merkmale:

?

Heinturm