Seweckenwarte (06484 Quedlinburg)

Zurück zur Turmauswahl

Allgemeine Infos zum Wartturm:

Name(n) der Warte:

Seweckenwarte, Warte auf dem Seweckenberge

Stadt, Gemeinde, Kreis:

06484 Quedlinburg, Landkreis Harz (HZ)

Lage des Turms:

4,3 km ostsüdöstlich von Quedlinburg auf ca. 210m ü.N.N. 

GPS-Daten:

51° 46’ 13.63” N und 11° 12’ 28.21” E

Anfahrt / Parken:

L 242 Richtung Gernrode, hinter Kreisverkehr 100m weiter an Ampel links in die Stresemannstr., weiter über Johannishöfer Trift ca. 1,4 km in östl. Richtung, weiter über den Burgweg bis  zur Gersdorfer Burg und dort parken. 800m bis zur Warte.

Besichtigung:

Jederzeit möglich

Bauzeit:

vermutlich 14. Jahrhundert

weitere Informationen:

Die Seweckenberge mit Warte und Gersdorfer Burg waren zur Sicherung Quedlinburgs wichtig.
weitere Infos unter:
www.wartenverein.de

Literatur und Quellen:

1. Friedrich Stolberg, Befestigungsanlagen im und am Harz von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit, Hildesheim 1983
2. Christa Rienäcker - Die mittelalterlichen Wehranlagen Quedlinburgs (Die Feldwarten)

Turmeigenschaften:

Turmart und Baumaterial:

Quadratischer Turm bestehend aus Muschelkalk u. Gipsmörtel

Turm-Maße:

Ursprünglich 10-12m hoch heute noch 8,50m hoch
Seitenlänge: am Schaft 3,80-4,00m, am Sockel 3,90-4,40m

Eingangshöhe und Maße:

ebenerdiger Eingang neuzeitlich

Besondere Merkmale:

?

Seweckenwarte